Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Oberstufe Allmend  Willkommen

Everyone should be able, motivated and actively encouraged to learn throughout life. (OECD)
Es geht in der Schule nicht um Nationalität, sondern um Normalität. (Gomolla und Radke)

An unserer Schule werden aktuell 140 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. In den kommenden Jahren werden die Schülerzahlen auf der Oberstufe auf ca. 180 Schüler und Schülerinnen ansteigen.

Das Schulteam besteht  aus 15 Lehrpersonen, einem Heilpädagogen, einer Schulsozialarbeiterin und einer Schulleiterin. Unsere Grundhaltung: Guter Unterricht und erfolgreiches Lernen funktionieren nur mit einer stabilen, tragfähigen Lernbeziehung. Die aktive Gestaltung dieser Beziehung gehört zu unseren Stärken. Dies spiegelte sich auch im Evaluationsbericht der externen Evaluation unter der Rubrik «Wohlbefinden» sehr deutlich wider. Wir pflegen den interdisziplinären Austausch und fördern Partizipation, Transparenz, soziale Interaktion und das Üben der überfachlichen Kompetenzen.

Das Schulhaus Allmend wurde 1970 auf der Oberengstringer Allmend-Wiese gebaut. Die Turn und Sportanlage Brunewiis wurde schon 1964  erstellt. Die Turn und Sportanlage Brunewiis beinhaltet mehrere Turnhallen, einen grossen Sportplatz und zusätzlich ein Schwimmbad. Rund um das Schulhaus befinden sich viele Grünflächen.

In den letzten Jahren wuchs der Platzbedarf im Schulhaus, da sich die Anzahl der Schülerinnen und Schüler vergrössert und sich zudem die Art des Unterrichtens verändert hatte. Mehr Klassen- und auch Gruppenräume wurden benötigt. Im Juni 2017 konnte der Erweiterungsbau Allmend abgeschlossen und der neue Schulhaus-Trakt bezogen werden.

Unsere Stammklassen sind abteilungsdurchmischt. Die Schüler und Schülerinnen werden nach verschiedenen, festgelegten Kriterien den Stammklassen A und B zugeteilt.  Die Klassen sollen ähnlich in der Leistungsstärke sein und sprachen- und kulturen-durchmischt . Dies gibt uns den Spielraum, Freundschaften zu bewahren oder auch schwierige Gruppierungen aufzuteilen. Diese Durchmischung bewährt sich und der Zusammenhalt innerhalb der Klassen und  im Schulhaus ist sehr gross.

In Mathematik, Französisch und Englisch sind die Jugendlichen in drei Niveaus eingeteilt. In Französisch, Englisch und in der Mathematik findet der Unterricht in Niveaus getrennt statt. Dies hilft uns, der grossen Leistungsheterogenität Rechnung zu tragen.

Das stufenübergreifende ICT-Konzept (Kindergarten, Primarschule und Oberstufe), welches in den vergangenen Jahren erstellt wurde und dessen Umsetzung durch die Coronapandemie etwas beschleunigt worden ist, konnte erfolgreich starten.Die Corona-Situation hat bei allen Schulschaffenden einen Digitalisierungsschub ausgelöst. Diesen Impuls konnten wir gewinnbringend für die Umsetzung unseres Konzeptes nutzen und unsere gute Infrastruktur weiterentwickeln.

In der 5. Primarklassen, wie auch im 1. Jahrgang der Oberstufe, wurden alle Schülerinnen und Schüler mit einem Tablet ausgestattet, welches die Lernenden nun die verbleibenden Schuljahre begleiten wird.  Alle Jahrgänge ab der 5. Klasse erhalten künftig ein personalisiertes Tablet ausgeliehen.

Wir möchten den Schülerinnen und Schülern eine umfassende Bildung mit auf ihren Weg geben. Dazu gehört aus unserer Sicht auch die Fähigkeit, Wissen und Kompetenzen mit Erfahrungen verknüpfen zu können. Wir bereiten die Schülerinnen und Schüler auf lebenslanges Lernen vor, damit der Schritt aus der Volksschule in die Berufsausbildung oder auf die weiterführende Schule möglichst gut gelingt.

 

Lehrpersonen Allmend
Überschrift

 

 

Dokumente

Name
Externe_Version_Schulprogramm_Oberstufe_OE__2019-2022.pdf Download 0 Externe_Version_Schulprogramm_Oberstufe_OE__2019-2022.pdf